Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

The Future Perfect Argentinien 2016 | 65 min | OmeU | Farbe | FF 2017

Nele Wohlatz

NELE WOHLATZ (*1982) studierte Szenografie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und Film an der Universität Torcuato di Tella in Buenos Aires. 2013 wurde ihr Langfilmdebüt Ricardo Bär auf dem Internationalen Filmfestival von Marseille ausgezeichnet.

Nominiert für Sichtwechsel Filmpreis
empfohlen ab 0 Jahren
HYBRID Die Chinesin Xiaobin ist 17 und spricht kein Wort Spanisch, als sie nach Argentinien kommt. Während ihre Familie in einer Parallelwelt lebt, will die junge Frau mit ihrer Umwelt kommunizieren und meldet sich in einem Sprachkurs an. Mit jeder Konjugation, die sie lernt, gewinnt sie etwas dazu: einen Job, Freunde, eine Liebe. Als Xiaobin den Konditionalis, die Möglichkeitsform, übt, beginnt sie, über ihre Zukunft nachzudenken – und greift immer stärker in das Drehbuch des Films ein. The Future Perfect ist ein raffiniertes Spiel mit Zukunftsoptionen und möglichen Identitäten und geht auf eine reale Begegnung der Regisseurin und der Protagonistin in einem Sprachkurs zurück.
Originaltitel: El Futuro Perfecto
Filmtyp: Hybrid
Originalsprache: Mandarin, Spanisch
Sektion: Vitrina
Regie: Nele Wohlatz
Drehbuch: Nele Wohlatz
Darsteller: Xiaobin Zhang, Saroj Kumar Malik, Mian Jiang, Dong Xi Wang, Nahuel Pérez Biscayart
Produzent: Cecilia Salim, Nele Wohlatz
Sprachfassung: OmeU
Musik: Federico Orio
Kamera: Roman Kasseroller, Agustina San Martín
Set Designer:
Schnitt: Ana Godoy
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Kasia Karwan, The Moonshot Company
Produktion: Murillo Cine
Kontakt: Nele Wohlatz: nele@wohlatz.eu