Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Taste of Cement Deutschland, Libanon, Syrien, Vereinigte Arabische Emirate, Katar 2017 | 85 min | OmeU | Farbe | FF 2017

Ziad Kalthoum

ZIAD KALTHOUM (*1981) kommt aus dem syrischen Homs und realisierte in Syrien zwei Dokumentarfilme, ehe er 2012 über den Libanon nach Berlin kam. Taste of Cement gewann den Hauptpreis des Dokumentarfilmfestivals Visions du Réel in Nyon.

empfohlen ab 0 Jahren
DOKUMENTARFILM Über eine Million Menschen flüchteten vor dem Krieg aus Syrien in den Libanon. Viele von ihnen arbeiten als Bauarbeiter und bauen in Beirut Wolkenkratzer, während jenseits der Grenze ihre Häuser in Trümmer gebombt werden. Nachts werden sie in dem Rohbau eingeschlossen; für Flüchtlinge gilt eine Ausgangssperre. Von der Heimat abgeschnitten, versammeln sie sich jeden Abend vor einem kleinen Fernseher, um Nachrichten aus Syrien zu erhalten. Ziad Kalthoum findet in seinem formal konsequenten und fein komponierten Film eine nachhaltig beeindruckende visuelle Übersetzung für das Gefühl, ohne die Möglichkeit einer Rückkehr in einer von Kriegen zerrütteten Welt im Exil zu leben.
Originaltitel: Taste of Cement
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Arabisch
Sektion: Veto!
Regie: Ziad Kalthoum
Drehbuch: Ziad Kalthoum
Darsteller:
Produzent: Ansgar Frerich, Eva Kemme, Tobias Siebert
Sprachfassung: OmeU
Musik: Sebastian Tesch
Kamera: Talal Khoury
Set Designer:
Schnitt: Alex Bakri, Frank Brummundt
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Syndicado
Produktion: Bidayyat for Audiovisual Art; Basis Berlin Filmproduktion
Kontakt: Aleksandar Govedarica, Syndicado: aleksandar@syndicado.com