Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Plötzlich Türke Deutschland 2016 | 85 min | OF | Farbe | FF 2016

Isabel Braak

Isabel Braak (*1988 in Leer/Ostfriesland). Studium an der Filmhochschule Ludwigsburg, abgeschlossen mit Unter Brüdern (2012). Danach reüssierte sie mit ihrer Komödie Couchmovie (2013).

empfohlen ab 0 Jahren
Unglaubliches erfährt der junge, erfolgreiche Musiker Jim (Oliver Konietzny), auf dem Meldeamt seiner Heimatstadt Hannover: Er sei Türke, seine deutschen Papiere seien damit ungültig. Jim glaubt an ein Versehen und begibt sich auf eine immer absurder werdende Odyssee durch die deutsche Bürokratie. Zuletzt beschließt er, sich beim türkischen Konsulat türkische Pa-piere zu besorgen, um dann wieder Deutscher zu werden. Dafür muss er nur noch seinen türkischen Vater Mustafa (Vedat Erincin) finden. Doch der verschwand aus dem Leben von Jims Mutter Ingrid (Nina Petri), als er noch ein Baby war.
Website:
Originaltitel: Plötzlich Türke
Filmtyp: 16:9 Submission
Originalsprache: Deutsch
Sektion: 16:9
Tags:
Regie: Isabel Braak
Drehbuch: Burkhardt Wunderlich, Juliane Engelmann & Samia Susann Trabolsi
Darsteller: Oliver Konietzny, Nikola Kastner, Nina Petri, Vedat Erincin, Maike Bollow, Joachim Kappl
Produzent: Marco Del Bianco, Ulrich Stiehm
Sprachfassung: OF
Musik: German Wahnsinn, Mary Jane Killed The Cat
Kamera: Moritz Reinecke
Set Designer: Guido Amin Fahim
Schnitt: Geraldine Sulima
Redaktion: Sabine Holtgreve (NDR)
Format: BluRay
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Jumping Horse Film für NDR
Kontakt: Marco Del Bianco, Ulrich Stiehm, Jumping Horse Film: mdl@jumpinghorsefilm.de, us@jumpinghorsefilm.de