Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Kurze Zukunft Deutschland 2015 | 83 min | OV | Farbe | FF 2015

Doro Carl

Doro Carl (*1962) studierte visuelle Kommunikation an der HfbK Hamburg. Sie arbeitet als freie Kamerafrau und Editorin. Filmfest Hamburg zeigte 2015 ihren Film Kurze Zukunft

empfohlen ab 0 Jahren
Die Große Bergstraße im Hamburger Stadtteil Altona. Sie war die erste Fußgängerzone Deutschlands und immer wieder Spielplatz unterschiedlicher Ideen und Visionen von Stadtplanern und Investoren. Einst als Boulevard mit exklusiven Einkaufsmöglichkeiten geplant, verfiel die Straße zusehends. Künstler eroberten die leerstehenden Ladenflächen. Mit der ersten innerstädtischen Ikea-Filiale seit Mitte 2014 soll die Große Bergstraße nun wieder posh und wegweisend werden. Der Film begleitet den Bau des Möbel-Monstrums vom ersten Spatenstich bis zur Eröffnung und fragt Bewohner, Aktivisten, Ladeninhaber und Künstler, was sich durch das Riesenprojekt verändert hat. Kurze Zukunft zeigt eine Straße zwischen Abriss und Aufbruch – und erinnert an die schon gescheiterten Aufwertungsstrategien in der Vergangenheit.
Website:
Originaltitel: Kurze Zukunft
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Deutsch
Tags:
Regie: Doro Carl
Drehbuch: dramaturgische Beratung: Elisabeth Rapp, Claudia Reiche
Darsteller:
Produzent: Dorothea Carl
Sprachfassung: OV
Musik: Umherschweifende Produzenten, Peter Imig, Kapitän Basilicos Angelos, Azem Haciti
Kamera: Doro Carl
Set Designer:
Schnitt: Doro Carl, Stefan Prehn
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: c/o abbildungszentrum
Kontakt: Doro Carl: post@do-ca.de