Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Das kalte Herz Deutschland 2013 | 82 min | OF | Farbe | FF 2014

Marc-Andreas Bochert

Marc-Andreas Bochert studierte Regie an der HFF in Berlin. Sein Abschlussfilm Kleingeld (2000) gewann den Deutschen Kurzfilmpreis und war für den Oscar als bester Kurzfilm nominiert. Nach Die Schöne und das Biest (2012) verfilmte er mit nun einen weiteren Klassiker fürs ZDF.

empfohlen ab 10 Jahren
Köhlerjunge Peter Munk lebt zurückgezogen mit seiner Mutter in einer kleinen Waldhütte im Schwarzwald. Unzufrieden mit seinem Schicksal träumt er davon, viel Geld zu besitzen, angesehen zu sein und das Herz der schönen Lisbeth zu erobern. Eine alte Legende besagt, dass tief im Wald das Glasmännchen haust und Sonntagskindern drei Wünsche erfüllt – aber Peter ist nicht vorsichtig mit seinen Wünschen und sie bringen ihm nichts als Pech. In seiner Verzweiflung wendet sich Peter an den bösen Waldgeist Holländer-Michel: Im Tausch für ewigen Wohlstand verkauft ihm der junge Mann sein Herz. Doch mit einem Stein in der Brust hat Peter keine Freude mehr und auch Lisbeth wendet sich von ihm ab.

Basierend auf der gleichnamigen Geschichte von Wilhelm Hauff inszeniert Marc-Andreas Bochert in bester Märchentradition eine Erzählung über Sehnsucht, Habgier und die Macht der Liebe.

Originaltitel: Das kalte Herz
Filmtyp: Kinderfilm
Originalsprache:
Sektion: Michel
Tags:
Regie: Marc-Andreas Bochert
Drehbuch: Marc-Andreas Bochert
Darsteller: Rafael Gareisen, Laura Louisa Garde, Thomas Thieme, Tilo Prückner
Produzent: Thomas Teubner, Bernadette Schugg
Sprachfassung: OF
Musik: Stefan Maria Schneider
Kamera: Hermann Dunzendorfer
Set Designer:
Schnitt: Antonia Fenn
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: PROVOBIS Gesellschaft für Film und Fernsehen mbH; Moviepool
Kontakt: