Programm
29. SEPT - 08. OKT 2016

Children 404

Russland 2014 | 76 min | OmeU | Farbe | FF 2014

Askold Kurov

Askold Kurov (1974) studierte Film in Moskau. Sein Dokumentarfilm Winter, go away lief 2012 u. a. auf den Festivals in Locarno und Leipzig.

Pavel Loparev

Pavel Loparev (1980) arbeitete lange als Nachrichtenreporter für einen russischen Fernsehsender. Sein Kurzfilm Lenin.Live (2009) gewann in Russland mehrere Preise.

empfohlen ab 0 Jahren
2013 unterzeichnete Putin das Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda“. Schwule und Lesben sind seither Einschüchterungen und Schikanen schutzlos ausgeliefert. Psychologen, Lehrer und sogar Eltern riskieren Strafen, wenn sie Partei ergreifen. In anonymen Interviews und Videotagebüchern berichten 45 junge russische Homosexuelle von ihren Diskriminierungserfahrungen und ihrem Kampf gegen die sexuelle Steinzeit in Russland. Das Material stammt von dem Webprojekt „Children 404“, das 2013 von der Journalistin Lena Klimova ins Leben gerufen wurde und sich nach den „error 404 – page not found“-Benachrichtigungen benannt hat. Die Teampremiere des Films in Moskau wurde von der Polizei aufgelöst.
Website:
Regie: Askold Kurov, Pavel Loparev
Drehbuch: Askold Kurov, Pavel Loparev
Darsteller:
Produzent: Askold Kurov, Pavel Loparev
Originaltitel: Children 404
Sektion: Kaleidoskop
Sprachfassung: OmeU
Originalsprache: Chinesisch
Filmtyp: Dokumentarfilm
Musik:
Kamera: Askold Kurov, Pavel Loparev
Set Designer:
Schnitt: Lena Rem, Askold Kurov, Pavel Loparev
Redaktion:
Format: BluRay
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Rise And Shine World Sales
Produktionsfirma:
Film: Anja Dziersk, Rise And Shine World Sales: info@riseandshine-berlin.de
Man weiß nie, wann das nächste Mal Filmgeschichte geschrieben wird...#FFHH16
Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Social Media