Filmfest
#FFHH18
27.9. - 6.10.2018
Hamburg

Sechs Preise im Quadrat
11.12.2017

Der FILMFEST HAMBURG Abschluss-  und Goldene Palme-Gewinnerfilm The Square  von Ruben Östlund wurde  am 9. Dezember in Berlin als bester europäischer Film 2017 ausgezeichnet und erhielt weitere Preise in den Kategorien bestes Drehbuch, beste Regie, bestes Szenenbild und beste Komödie. Außerdem wurde Claes Bang für seine Hauptrolle in The Square als bester Schauspieler gekürt.
 
In der  Gesellschaftssatire The Square  erzählt Regisseur Ruben Östlund von einem Museumskurator, dessen Leben auf den Kopf gestellt wird, als er sein Handy verliert. Wie schon in seinem vorherigen FIlm Höhere Gewalt, der 2014 bei FILMFEST HAMBURG lief, wirft Östlund mit vielschichtigem und sarkastisch-entlarvendem Humor und seiner komplexen Dramaturgie brisante Fragen zum aktuellen Selbst- und Gesellschaftsbild auf.

Der Europäische Filmpreis wird seit 1988 von der Europäischen Filmakademie verliehen. Rund 3.000 Mitglieder der Akademie stimmen über die Sieger in den einzelnen Kategorien ab. Bereits am Vorabend wurde der 2016 von FILMFEST HAMBURG und der Europäischen Filmakademie initiierte zweite European University Film Award an den isländischen Film Heartstone  von Guðmundur Arnar Guðmundsson vergeben.