Filmfest
#FFHH17
5.10. - 14.10.2017
Hamburg

Blick von außen

Mit dem neuen Sichtwechsel Filmpreis, gestiftet vom Auswärtigen Amt, möchte FILMFEST HAMBURG in diesem Jahr erstmals Regisseur*innen auszeichnen, die über nationale und kulturelle Grenzen hinweg in anderen Ländern arbeiten und Filme realisieren.

Berücksichtigt werden dabei sowohl Filmemacher*innen, die ihr Heimatland unfreiwillig verlassen mussten, als auch Filmschaffende, die aus künstlerischen oder privaten Gründen Filme außerhalb ihrer Heimat verwirklichen und eine neue Sicht als Bereicherung für ihre künstlerische Arbeit empfinden

Außenminister Sigmar Gabriel: »Der Sichtwechsel Filmpreis würdigt Filme, die genau zu diesem Wechsel der Perspektive auffordern. Ganz besonders ist er denen gewidmet, die ihre wichtige künstlerische Arbeit im Exil fortsetzen mussten oder müssen. Viel zu oft konnten und können Filmemacher ihre Ideen nur außerhalb Ihrer Heimat realisieren. Allein aus der deutschen Vergangenheit kennen wir zahlreiche Filmschaffende von Weltgeltung, die ihre Heimat verlassen mussten, um ihr Wirken fortsetzen zu können. Es ist deshalb nur richtig, wenn wir es heute sind, die den verfolgten Filmemachern eine Heimat bieten.«

Sektionsübergreifend werden insgesamt bis zu zwölf Filme aus dem Programm nominiert. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von einer internationalen Jury vergeben. »Gerade in Zeiten eines wachsenden Nationalismus und einer Tendenz der Abschottung möchten wir mit dem Preis auf die grenzüberschreitende Kraft von Film und Filmkultur hinweisen und Regisseur*innen ehren, die einen anderen Blick wagen, sich vom Anderssein inspirieren lassen und damit die Filmkultur ihrer Wahlheimat bereichern«, sagt Filmfestleiter Albert Wiederspiel.

Weitere Preise von FILMFEST HAMBURG, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, sind der Douglas Sirk Preis, der Hamburger Produzentenpreis für Europäische Kino-Koproduktionen der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen, gestiftet von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF), der Commerzbank Publikumspreis, der Politische Film der Friedrich Ebert-Stiftung, der Michel Filmpreis, gestiftet von der Hamburgischen Kulturstiftung, der Art Cinema Award, der NDR Nachwuchspreis sowie der Preis der Hamburger Filmkritik.

FILMFEST HAMBURG findet vom 05. bis 14.10. 2017 statt. Gezeigt werden über 120 Produktionen aus aller Welt als Europa-, Deutschland- oder Hamburg-Premieren. Festivalkinos sind das Abaton, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage und das Studio-Kino.